Mamakreis

Von Mutter zu Mutter, von Herz zu Herz, von Bauch zu Bauch

3 Monate in fester Gruppe

Mamakreis.png

 

Mutterschaft als spiritueller Weg, als Bewusstseinsweg, Achtsamkeitsschule und als Tor zur Liebe. Muttersein stellt viele Frauen vor immensen Herausforderungen. Es triggert viele alte Wunden und Ungelöstes, hält uns den Spiegel vor Augen, zerreißt uns immer wieder, lässt uns überfordert und nichtwissend fühlen. Kaum eine andere Beziehung ist so nah und intim und direkt, wie die zu unseren Kindern und lässt uns so sehr lieben. Es ist der ideale Nährboden für das Erwachen, für Bewusstwerdung, Achtsamkeit und Heilung.

In diesem Kreis wirst du wieder zu dir selbst finden, dich erden, Unterstützung erfahren und dein Herz öffnen können. Der Mamakreis ist für alle Frauen, die Mutter sind. Das beginnt in dem Moment, wo wir schwanger werden und endet nie.

Im Kurs werden wir nicht nur das Muttersein feiern und würdigen, sondern auch viel Raum geben für all die Tabus, Missverständnisse, Mythen und all das Verklärte. Das Rabenmutterdasein hat genauso Platz, wie die Zweifel, die Depression, die Überforderung. Wir werden tüchtig aufräumen mit Klischees und Schablonen. Kaum eine andere Rolle steht so im gesellschaftlichen Fokus und ist gleichzeitig so im Schatten.

Im Mamakreis spüren wir, wieviel Weisheit, Liebe, Klarheit und Stärke zusammen kommt, wenn wir uns ehrlich mitteilen und uns so da sein lassen wie wir sind. Kein Verstecken, Kleinreden, rationalisieren oder übertünchen mehr. Unser Muttersein bringt uns direkt in Verbindung mit dem Göttlichen, das wir ja sind. Hingabe, Pflege, Sorge tragen, ernähren, beschützen, bekümmern, aufpassen, großziehen, all das ist das Leben selbst.

 

Ohne Mütter würde es kein Leben auf der Erde geben oder nur ein sehr limitiertes. Wir schenken das Leben. Wir sind wie die Erde selbst. Unsere Kinder bestimmen die Zukunft. Ist das nicht der Wahnsinn. Also lasst uns auferstehen in unsere ganze Würde und Kraft, denn wir verändern die Welt.

 

TERMINE

Donnerstags aller zwei Wochen von 16.00 bis 18.00 Uhr

18.11.2021

02.12.2021

16.12.2021

06.01.2022

20.01.2022

03.02.2022
Zwischen den Treffen bleiben wir in einer Telegramgruppe in Kontakt.

 

ORT
Praxis Froschburg, Buttergasse 18, bitte beachte, dass das Haus an der Anton-Zickmantel-Str. liegt, nicht direkt an der Buttergasse. Gehe durch das Gartentor und klingel dann bei Praxis. Die Fahrräder nicht in den Hof parken sondern außerhalb. 
Für ausreichend Decken, Matten, Meditationskissen und Tee ist gesorgt.

 

KOSTEN
180€ für die 3 Monate

 

ANMELDUNG
Schicke eine E-Mail an: claudianeubert@posteo.de und ich sende dir das Anmeldeformular zu.

ZU MIR

 

Ich bin Mama und Zweitmama von 5 Kindern (zwischen 10 Monaten und 13 Jahren alt) in

einer wunderbaren Patchlovefamilie. Mein Erfahrungsschatz als Mutter, Frau und

Therapeutin ist riesig und ich freue mich all das mit dir teilen zu dürfen.

 

In Vorfreude auf dich und die gemeinsame tiefe Zeit,

von Herzen, Claudia

TESTIMONIALS

„Der Mama-Kreis bei Claudia ist ein wunderbarer Raum, um aufzutanken, innezuhalten, zu sich selbst zurück zu kommen und sich mit anderen Mamas auszutauschen. Die Verbindung mit anderen Müttern ist für mich sehr wertvoll geworden. Mit Claudia zelebrieren wir Mutterschaft und erinnern uns daran, wie heilig diese ist. Danke für diese wohltuende Erfahrung.“

„Der Mütterkreis – erst war ich skeptisch, was soll ich denn dort, meine Tochter ist bereits 18 J., ich bin gefühlt „durch damit“, dachte ich und da reden sie bestimmt alle über ihre Babys, dachte ich. Doch der Ruf war stark! Und das war gut so. Denn Claudia hält Räume klar, fokussiert und liebevollpräsent, so auch diesen. In ihren Frauenkreisen er-lebe ich so oft Heilung. Ganzwerdung. Im Mamakreis spüre ich wie Räume in mir aufgehen und ich erlebe in mir Heilung und Wärme in alle Richtungen des Mutter-Themas: mein eigenes MutterSein, das Kind einer Mutter sein, ich als Enkelin einer Großmutter. Es gibt Raum zum Nachspüren aller darin auftauchender Aspekte. Dem „Rabenmutter-Modus“ (mein Kind aus dem Nest schubsen / es ziehen zu lassen) ebenso wie es ist „Mütterlichkeit“ sich selbst nachträglich, nachnährend zu erlauben und von anderen Frauen zu erhalten. Genauso wichtig empfinde ich das (wieder er-) lernen, den Platz in mir selbst einzunehmen, tief nach innen und unten zu sinken. Zu spüren wie wundervoll es ist, wenn ein ganzer Kreis von Müttern so sehr in sich ankommt und somit in die eigene Kraft, Präsenz. Eine Mutter, die in sich DA ist. So wichtig. Danke für dein Wirken und deine Medizin, Claudia.“